interfilm Blog

8. Juni 2011
von interfilm
1 Kommentar

Don’t Talk in Theatres – Angry Voicemail (Uncensored)

Kleiner Zwischenfall in einem Kino in Austin, USA. Dort ist es untersagt, das Handy zu nutzen. Eine Besucherin nutzte es, flog raus und ließ auf dem Anrufbeantworter Dampf ab.

Und was halten wir von alledem?! Die Frage hat mit Hörigkeit zu tun … . Bitte antworten oder den Chat verlassen!

Ein Kommentar

  1. Danke für das Video!

    In diesem Kontext vielleicht interessant zu lesen ist ein Blogpost von Sheri Candler (@shericandler – US indie film marketing Spezialistin), die sich beiläufig auf dieses Video bezieht.

    In diesem Blogpost greift sie die Haltung “cineastischer” (Indie-) Filmemacher an, die darauf bestehen, ihre Filme ausschliesslich in (wenigen, meist grosstädtischen) Filmtheatern aufzuführen, um dem Publikum ein cineastische Erlebnis zu ermöglichen.
    Dabei würden flächendeckender Zugang zu diesen Filmen, und v.a. andere Vertriebswege, wie freie Online-Distribution (auch über Mobile Anwendungen) vernachlässigt.
    Candler wirft ihnen vor, auf diese Weise die Sehgewohnheiten eines jungen Publikums zu missachten, deren Seh- und Interaktionsgewohnheiten längst schon am Handy hängen – und zu diesen Gewohnheiten gehört auch das “texten” im Kino…

    http://www.shericandler.com/2011/06/07/short-rant-on-the-romantic-notions-of-a-theatrical-release/

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.